Ein paar Tage auf Föhr – 2020

Ein paar Tage auf meiner Lieblingsinsel Föhr.

Die Fähre nach Föhr hatten wir bereits im Januar gebucht und dann - Corona, Kontaktbeschränkungen usw.. Doch am 18 Mai wurden die Beschränkungen gelockert. Also die Fähre auf den 18 Mai umbuchen und los geht's. Es war natürlich alles anders als in den vergangenen Jahren aber trotz allem sehr schön und vor allem erholsam. An das Tragen eines Mund-Nasenschutzes und auf ausreichenden Abstand achten hat man sich ja bereits gewöhnt. Die Dokumentationspflicht in den Lokalen wird gemacht und fertig.

 

Wyk auf Föhr
Wyk auf Föhr
Wyk auf Föhr
Wyk auf Föhr
Wyk auf Föhr

Wasserversorgung

So nun gibt es doch eine Wasserversorgung im / am Bus. Die Wasserkanister, zwei mal 12 Liter stehen hinter den Radkästen auf der linken Seite. Zur Heckklappe wird eine Wasserleitung und ein Stromkabel gelegt. In die Kanister kommt eine mit 12V betriebene Tauchpumpe. an das andere Ende des Kabels wird ein Schalter und dann ein Stecker für die 12V Steckdose montiert.   Für die Wasserversorgung nehme ich einen Camping Duschkopf. Dieser hat eine Schalter um bei Bedarf Wasser zu zapfen (wenn die Pumpe eingeschaltet ist). Zwischen Schlauchleitung und Duschkopf kommt noch ein normaler 1,5 Meter langer Schlauch für einen Duschkopf.

Montage Wasserleitung
Montage Wasserleitung
Montage Wasserleitung
Montage Wasserleitung
Montage Wasserleitung

Neuharlingersiel

Mal kurz zur Nordsee. Gesagt getan, wir fahren Samstags morgens zur Nordseeküste, unser Ziel ist Neuharlingersiel. In Neuharlingersiel gibt es einen Großen Campingplatz und einen Wohnmobilstellplatz. Wir entscheiden uns, da wir  Temperaturen um null Grad und Wind erwarten,  für den Campingplatz. Wir haben keine Standheizung und wollten bei unserer ersten Wintertour etwas geschützt stehen.

Neuharlingersiel ist ein schöner, gemütlicher Fischerort mit schönem Hafen, netten Restaurants, alten Gebäuden und vieles mehr.

 

Strandhus
Im Hafen
Im Hafen
am Schloss
Geländer aus Walrippe