Scheibenfolierung

Spiegelung in der Folie

Die Scheibe an der Schiebetür und die Heckscheibe werden getönt.  Ich will beim fahren noch rausgucken können aber wenn wir im Wagen sind soll man nicht direkt reinschauen können und die Magnet-Thermomatten müssen ja auch nicht immer an den Scheiben kleben.

Spiegelung in der Folie

Küche

Die Küchenbox ist fertig - also die für den Heckauszug - hinter den drei Türen verbergen sich links die Gartenstühle, mitte und rechts das Induktion-Kochfeld (wichtig für den TÜV) und Pfannen und Töpfe. Das Kochfeld ist fest auf einen Auszug gebaut. Zieht man den Heckauszug raus, kann die obere Platte hochgestellt werden. Dann sieht man die Spüle (Faltschüssel) ohne Wasserhahn und daneben den Gaskartuschenkocher. Der Deckel dient bei Benutzung des Gaskochers als Spritzschutz damit unsere Bettwäsche nicht eingesaut wird.

Weitere Bilder folgen in zukünftigen Beiträgen.

 

Küchenbox

Heckauszug

Hier entsteht die Grundlage für die Küche und den Stauraum für Stühle und Aluboxen. Die Schwerlastauszüge (Vollauszüge) von einem Meter länge werden unten an die Holzkonstruktion geschraubt. Die Stauraumklappen müssen angepasst und die Magnete müssen versetzt werden. An die Auszugschienen werden Winkelschienen geschraubt, die die Siebdruckplatte von 90 cm mal 100 cm trägt. Für die Siebdruckplatte habe ich mich der Robustheit wegen entschieden. Die geplante Küche wird aber aus Birke-Multiplex gebaut.

 

Heckauszug
Heckauszug
Heckauszug

Ditzum

Wir fahren spontan für einen Nacht nach Ditzum. Ditzum ist ein kleines Fischerdorf an der Ems. Ein bisschen weiter östlich mündet die Ems in den Dollard.
Am Dorfrand, direkt hinter einem Supermarkt ist unser kleiner Stellplatz "Stellplatz am Ankerplatz" mit 15 Plätzen. Jeder Platz hat einen Stromanschluss (den haben wir nicht gebraucht) und eine eigene kleine Rasenfläche. Dusche, WC und die Möglichkeit der Ver- und Entsorgung ist vorhanden. Ein weiterer Stellplatz "Reisemobilhafen am Deich"  befindet sich auf der anderen Seite des Dorfes direkt am Deich.

Es sind von unserem Ankerplatz nur wenige Gehminuten bis in den Ort und zum kleinen Hafen. Ditzum ist ein schönes Dorf mit eigenem Charme.  Vom Hafen in Ditzum fährt täglich die historische Fähre "Ditzum" zwischen Ditzum und Petkum auf der anderen Emsseite. Von Petkum aus sind es nur wenige Kilometer nach Emden.

Hermine
Ankerplatz
alte Mühle
Dollart
ich

Magnet-Thermomatten

Bei den ersten Touren mit Hermine habe ich die Fenster mit zugeschnittenen Moltontüchern verdunkelt. Aber das muss geändert werden. Auf dem Stellplatz in Behrensdorf lernten wir ein Paar mit einem VW Bus kennen, die beiden hatten zur Verdunklung Magnet-Thermomatten von Project-Camper. Im Rand der Matten sind Magnete eingenäht. Die Matten werden einfach an die Fenster gepackt - fertig. Für die Heckklappe gibt es noch Metallpads (noch nicht montiert), die an die Verkleidung geklebt werden und der Matte halt geben.

Magnet Thermomatte
Magnet Thermomatte
Magnet Thermomatte
Magnet Thermomatte

Indirekte Beleuchtung

Indirekte Beleuchtung

In den schmalen Kästen über den Schränken habe ich LED Streifen geklebt. Damit das Licht der LEDs nicht direkt in die Augen scheint, habe ich eine Sisal-Seil mit etwas Abstand vor die LED Streifen geklebt. Das Ergebnis ist eine schöne indirekte Beleuchtung. Hinten rechts und links und unter der "Pinwand" wurden ebenfalls LED Streifen angebracht - sehr gemütlich.
Links und rechts von der Heckklappe und vorne über dem Schubladenelement habe ich noch Leselampen angebracht.

Indirekte Beleuchtung
Indirekte Beleuchtung
Indirekte Beleuchtung
Indirekte Beleuchtung

Ein paar Tage an die Ostsee

Im Sommer geht es für ein paar Tage an die Ostsee nach Behrensdorf, eine kleiner Ort mit zwei großen Campingplätzen. Ah, hatte ich schon erwähnt, das Hermine nun auch einen Land-Strom-Anschluss hat? Hat sie, und der wurde auch direkt angeschlossen. Der Stellplatz war toll, rings herum Bäume und Hecken Wasseranschluss direkt am Auto und der Strand ganz in der Nähe. Wir haben noch keine Küche daher muss die kleine Küchenbox wieder mit.

 

am Strand in Behrensdorf
Leuchtturm Behrensdorf
Behrensdorf Strand

Schrank rechts

So, es wird Zeit den Schrank auf der rechten Seite zu bauen. Ich habe mich für die Türen einen schwedischen Möbelhauses entschieden. Diese sind quadratisch und werden das Maß für den Korpus aus 15 mm Birke-Multiplex.

Zuerst wird der Korpus mit den vier Türen gebaut. Als Rückwand wird auch Multiplex verwendet. Die Rückwand wird später fest mit der Karosse verschraubt. Vor den Fächern unten liegt später die Matratze und sind zur Ablage von Taschenlampe, Buch, Brille usw. gedacht.

Schrank rechte Seite
Regal rechte Seite

Das linke Teil wird ein Mini-Regal, welches auch an die Karosse geschraubt und fest mit dem Schrank verbunden wird. Damit die Gläser während der Fahrt nicht aus dem Regal fallen, habe ich ein Lederband mittels Druckknöpfen an die Böden montiert. Im unteren Teil sind die Steckdosen installiert.

Regal rechte Seite
Schubladen

Schubladenelement

Das Schubladenelement wird auf der Linken Seite hinter dem Fahrersitz gebaut. Wie auch die Schränke verwende ich Birke Multiplex. Als Griff kommen wieder Lederband und Druckknopf zum Einsatz.

Schrank links

Der Schrank auf der linken Seite wird wie der Schrank auf der rechten Seite aufgebaut. Der Schrank wurde zeitlich aber nach unserer Ostsee-Tour gebaut.

 

Die erste Tour geht nach Leer

Die erste Tour geht nach Leer, eine kleine Stadt an der Ems. Wir haben zwar außer dem Stauraum im Bettkasten noch keine Schränke aber wir können sitzen und liegen. Alles was wir zum kochen benötigen ist in meiner kleinen Küchenbox.

 

Erste Tour
Erste Tour
Erste Tour
Erste Tour

Vor der ersten Tour wollten wir noch einen Namen für unser Freizeitmobil.

Wir haben unseren Renault Trafic Hermine getauft. Wir nennen sie aber auch Mine.

Die Matratzen

Zur Vorbereitung der ersten Tour werden heut die Matratzen ausprobiert. Die Matratzen sind wie das Bett auch vierteilig. Unter die Matratzen kommt später noch eine dicke 1,5 cm starke Decke.

Sitz und Liegeprobe muss sein.

Matratzentest
Matratzentest
Matratzentest